Loading...

Session: Docker in Practice

Software besteht meist aus mehreren separat lauffähigen Komponenten (GUI, Backend, usw.). Um das Zusammenspiel als Ganzes zu gewährleisten, müssen die Eigenschaften der Einzelkomponenten entsprechend konfiguriert werden (IP/Host, Port, Login usw.). Das macht das schnelle Aufsetzen von Systemen aufwändig und fehleranfällig. Durch den Micro-Service-Ansatz und mehrstufiges Deployment mit unterschiedlichen Konfigurationen (z.B. Entwicklung, QA) verschärft sich die Situation. Die Herausforderung ist also, sich ständig ändernde Services, die untereinander Abhängigkeiten aufweisen, flexibel und unabhängig voneinander zu konfigurieren und gleichzeitig schnell und flexibel auszuliefern. Dieser Vortrag zeigt praktisch, wie diese Herausforderungen mit der Container-Technologie Docker gelöst werden.

Referent:
Matthias Zober
studiert seit 2015 im Masterstudiengang Informatik an der HTWK Leipzig, nachdem er zuvor den Bachelor in Informatik abschloss. Als Masterstudent kam er zur EXXETA AG und arbeitet dort als Werkstudent für die Anwendungsentwicklung.

Slot:
14:30 – 15:00 Uhr
Seminarraum N101