Loading...

Session: Konzeption eines Interpreters für eine domänenspezifische Sprache 

In diesem Vortrag wird gezeigt, wie man einen Interpreter für eine domänenspezifische Sprache erstellen kann. Die in einem abstrakten Syntaxbaum enthaltene Statements werden vom Interpreter ausgewertet und ausgeführt. Durch Anwendung verschiedener Patterns können so Systeme zum Verarbeiten von Variablen, Auswerten von Logik und Durchgehen von Schleifen erstellt werden. Solch ein Interpreter kann genutzt werden, um von einem Parser in ein Modell umgewandelten Code auszuführen.

 
Referentin:
Leonie Collmann (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg / itemis AG) studiert Informatik im Bachelor in Halle (Saale). Neben ihrem Studium ist sie noch Werkstudentin im Bereich Softwareentwicklung und bastelt immer mal wieder an privaten Projekten. In ihrer Freizeit liest sie viel und reist durchs Land.

Slot:
15:50 – 16:20 Uhr
Raum 4

Slides:
Konzeption eines Interpreters für eine domänenspezifische Sprache (PDF, < 1 MB)