Loading...

Veranstalter

Das JUG Saxony Camp 2017 wird veranstaltet von der HTWK Leipzig und dem JUG Saxony e.V. in Kooperation mit der Regionalgruppe Leipzig / Mitteldeutschland Gesellschaft für Informatik (GI) e.V..

HTWK_Logo_RGB_250
Ansprechpartner

HTWK Leipzig, IMN, Postfach 301166, 04251 Leipzig

Prof. Karsten Weicker
E-Mail: karsten.weicker@htwk-leipzig.de
Tel: 0341 3076 6395
Web: http://portal.imn.htwk-leipzig.de/fakultaet/weicker

HTWK Leipzig

Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) vereint praxisorientierte Lehre und anwendungsnahe Forschung. Regionales Alleinstellungsmerkmal der Hochschule ist ihr breites ingenieurwissenschaftlich-technisches Profil. Zusammen mit den Bereichen Wirtschaft, Soziales und Kultur bietet die HTWK Leipzig ein vielfältiges Lehr- und Forschungsangebot. Mehr als 40 Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, angewandten Medien- und Informationswissenschaften sowie Informatik und Mathematik ermöglichen eine wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Ausbildung. Momentan sind etwa 6.200 Studierende immatrikuliert.

Langfristige und vielfältige Kooperationen mit Unternehmen aus der Region, Deutschland und Europa sowie zahlreiche eingeworbene Forschungsprojekte belegen die Leistungsstärke der Hochschule. Mit einem Drittmittelaufkommen von über 11 Millionen Euro gehört die HTWK Leipzig aktuell zu den forschungsstärksten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Deutschland.

Das Leitbild der HTWK Leipzig formuliert die Vision einer vielfältig vernetzten Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Die Profillinien der HTWK Leipzig bündeln die Lehr- und Forschungskompetenzen der Hochschule in »Bau & Energie«, »Ingenieur & Wirtschaft«, »Life Science & Engineering« sowie »Medien & Information«. Die Hochschule bekennt sich damit zur Einheit von Lehre und Forschung.

logo_duke_gruen
Ansprechpartner

JUG Saxony e.V., Leipziger Straße 93, 01127 Dresden
Tel: 0351 418868710
Web: https://jugsaxony.org

Torsten Busch
torsten.busch@jugsaxony.org
Christiane Mantke
christiane.mantke@jugsaxony.org
Dr. Falk Hartmann
falk.hartmann@jugsaxony.org

JUG Saxony e.V.

Seitdem 2008 die Java User Group Saxony ins Leben gerufen und schließlich 2015 der JUG Saxony e.V. gegründet wurde, hat sich der Verein zu einer unverzichtbaren Plattform für die IT-Community in Sachsen entwickelt.

Mit regelmäßig monatlich stattfindenden, kostenfreien Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern im Jahr 2016 unterstützt der Verein Wissenstransfer und Networking. Egal ob Student, Entwickler oder Projektleiter, die Veranstaltungen stehen jedem offen und sollen neben der fachlichen Weiterbildung, den Austausch innerhalb der Community fördern.

Interessierte Unternehmen haben die Möglichkeit, den JUG Saxony e.V. als Fördermitglied zu unterstützen und somit Präsenz zu zeigen. Zudem bietet der Verein ein Jobportal, auf dem die Fördermitglieder ihre aktuellen Vakanzen offerieren können.

Dank des engagierten Einsatzes von Ehrenamtlichen und der Unterstützung durch zahlreiche etablierte IT-Unternehmen aus der Region ist der Verein aus Sachsens IT-Landschaft nicht mehr wegzudenken.

2017-01-19 GI-Logo farbig print 300dpi
Ansprechpartner

Regionalgruppe Leipzig / Mitteldeutschland Gesellschaft für Informatik (GI) e.V.

Web: http://rg-leipzig.gi.de

Regionalgruppe Leipzig / Mitteldeutschland Gesellschaft für Informatik (GI) e.V.

Die Regionalgruppe Leipzig / Mitteldeutschland der Gesellschaft für Informatik (GI) e.V. und des German Chapter of the ACM e.V. umfasst den Westen Sachsens und den Süden Sachsen-Anhalts.

Ziel der Arbeit ist es, einen aktiven Austausch von Informationen, Ideen und Erfahrungen vor Ort zu ermöglichen und zu fördern. Die Regionalgruppe bietet in Form von Fachtagungen, Workshops und Vorträgen allen IT- Interessierten ein Forum zum Gedankenaustausch an, beobachtet aktuelle Entwicklungen und ist Mittlerin zwischen Theorie und Praxis.

Sie informiert über wissenschaftliche Veranstaltungen in der Region, die von den Universitäten, Hochschulen und Instituten organisiert werden, sowie von Veranstaltungen weiterer Kooperationspartner.